Veranstaltungen im KommRum Friedenau | November 2019

 
Südwestpassage

Sa 09.11. & So 10.11.2019 | Suedwestpassage Kultour - Friedenauer Atelier-Rundgänge

Sabine Schoen zeigt Malerei "Babylon - The Four" | die Keramikgruppe KommRum zeigt Plastiken "Personal Treasures"
KommRum nimmt wieder teil an den Friedenauer Atelierrundgängen der Südwestpassage Kultour am Wochenende Samstag, 09.11.19, von 15 - 21 Uhr & Sonntag, 10.11.19, von 13 - 19 Uhr.

Sabine Schoen: " Meine Bilder können von allen vier Seiten betrachtet werden, es gibt kein festgelegtes Oben oder Unten. Die Betrachter*innen können suchen, entdecken, finden und staunen. Mich interessiert unser Perspektivwechsel in der Gesellschaft und die Wahrnehmung der Anderen mit allen Unterschieden und Ähnlichkeiten." (loewenhut.de) Die Ausstellung von Sabine Schoen ist von November bis Dezember 2019 im KommRum zu sehen. Weitere Bilder gibt es in unserer Ausstellungsgalerie.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Plastiken der Keramiker*innen des KommRum unter der Leitung von Simon Mann zum Thema »Personal Treasures«.
Machen Sie eine Kunstpause im Café KommRum, dem Herzen eines lebendigen Hauses, in dem sich Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung begegnen.

Märchentage

Sa 16. November 2019 | 18-19.30 Uhr | Märchenabend "Komm in mein Land"

… dorthin wo das kleine Volk, die Feen und Elfen leben. Eine Reise in die Anderwelt, in die nicht jeder Sterbliche gelangt. Nur wer den Mut hat, den Fuß vor die Tür zu setzen und bereit ist, seine inneren Grenzen zu überwinden, der erlebt die allgegenwärtigen Geheimnisse des Lebens.

Im Rahmen der 30. Berliner Märchentage zum Thema "Märchen überwinden Grenzen" erzählt uns Doris Rauschert Märchen von Abschied und Aufbruch. Musikalisch begleitet wird sie von Angelica Paulic an Akkordeon und Steel Tongue Drum. (Eintritt frei)

Stern

Mi 20.11.2019 | KunsTour_68 | Original Bauhaus - Die Jubiläumsausstellung

Das Bauhaus bestand in Deutschland nur 14 Jahre, seine Ideen werden jedoch seit 100 Jahren weitergetragen, seine Produkte neu aufgelegt, imitiert oder weiterentwickelt. Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses zeigt die Ausstellung des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung in der Berlinischen Galerie berühmte, bekannte und vergessene Bauhaus-Originale und erzählt die Geschichte hinter den Objekten. Zu sehen sind über 1.000 Exponate: Kunst und Design aus den Beständen des Bauhaus-Archivs, besondere Leihgaben aus internationalen Sammlungen und künstlerische Positionen, die das Bauhaus-Erbe neu betrachten.

Ausgehend von 14 Schlüsselobjekten entfaltet die Ausstellung 14 Fallgeschichten: Wie wurde die Sitzende im Stahlrohrsessel zur berühmtesten Unbekannten des Bauhauses? Hat das Haus am Horn in Weimar einen heimlichen Zwilling? Wieso blieb Marianne Brandts Tee-Extraktkännchen, als Prototyp für die Industrie geschaffen, immer Unikat? „original bauhaus“ beleuchtet, wie Unikat und Serie, Remake und Original in der Geschichte des Bauhauses unzertrennlich verbunden sind.

Wir treffen uns 14 Uhr KommRum-Friedenau oder 15 Uhr vor dem Eingang der Berlinischen Galerie, Alte Jakobstraße 124–128, 10969 Berlin-Krzbg. Der Eintritt ist frei für uns. Anschließend ist ein Treffen im Museums-Café „Dix“ möglich. Anmeldung erbeten unter: h.pahl@kommrum.de oder Tel: 030.8519025, Heidrun Pahl

Sa 30. November 2019 | 19.00-22.00 Uhr | Saturday 5 Disco

Achtung: Am Sa 30.11. haben wir nur zur Disco geöffnet, also 19-22 Uhr!
Immer, wenn der Monat einen 5. Samstag hat, findet die Saturday 5 Disco statt. Unser DJ ist Matthias.
Der nächste Termine ist zum Jahresabschluss am Sa 28. Dez. 2019.


Veranstaltungen im KommRum Friedenau | Dezember 2019

 

Dezember 2019 & Januar 2020 | Sabine Schoen alias Löwenhut | "In der Ruhe liegt die Kraft"

Die Künstlerin Loewenhut möchte uns in der kalten Winterzeit ermuntern nach Innen zu schauen und auch das Ruhige und Besinnliche der Zeit vor und nach Weihnachten und um den Jahreswechsel wahrzunehmen.
Hier im Café KommRum können wir inne halten, uns bei einer heißen Tasse Tee oder Kaffee in ein schönes Buch vertiefen und hin und wieder einen Blick über ihre Bilder schweifen lassen, die uns sagen wollen "In der Ruhe liegt die Kraft". (loewenhut.de)

Stern

Mi 04. Dezember 2019 | KunsTour_69 | nineties berlin -270 Grad multimediales Feuerwerk der legendären 90er

Geschichte entdecken: nineties berlin gibt Einblicke in ein Kapitel der jungen Geschichte: die Zeit direkt nach der Überwindung der deutsch-deutschen Teilung. Der exklusiv für nineties berlin entwickelte Guide Bot macht auf dem eigenen Smartphone zahlreiche Informationstexte und historische Bilder zugänglich.
Berlin entdecken: Die Ausstellung zeigt das Jahrzehnt nach dem Fall der Mauer, in dem Berliner/-innen und Menschen aus der ganzen Welt neue Freiräume nutzten, sich eine einzigartige Clubkultur entwickelte und sich das Leben in der einst geteilten Stadt rasant veränderte. Besucher/-innen tauchen in das turbulente Stadtleben ein und erfahren, wie sich Berlin zu dem entwickelte, was es heute ist: eine pulsierende Partystadt, das Zentrum der deutschen Politik, eine Metropole der Kreativität.
Multimedial entdecken: nineties berlin nutzt zahlreiche multimediale Installationen, um Besucher/-innen ein eindrückliches Ausstellungserlebnis zu bieten und ihnen die einmalige Geschichte der 90er-Jahre in Berlin zu vermitteln: Eine 286 m2 große Leinwand, 14 Stelen mit Zeitzeug/-innen-Interviews und vieles mehr sind exklusiv für nineties berlin entwickelt worden. (Mehr Infos zur Ausstellung gibt es hier)

Treffen ist 14 Uhr KommRum-Friedenau oder 15Uhr vor dem Eingang Alte Münze, Molkenmarkt 2, 10179 Berlin-Mitte. Es gibt einen Sonderpreisfür uns von 4,50 € / Person

Anschließend treffen wir uns zu einem Glühwein (oder anderem Getränk) auf dem kleinen Weihnachtsmarkt im Nikolaiviertel. Anmeldung erbeten unter: h.pahl@kommrum.de oder Tel: 030.8519025, Heidrun Pahl

Vivantes

Do 12. Dezember 2019 | 19-20.30 Uhr | Psychotherapie bei Psychosen – ein Überblick

Psychiatrischer Themenabend mit Vortrag und Diskusssion
Erst seit relativ kurzer Zeit werden die Kosten für eine ambulante Psychotherapie in der Behandlung von Psychosen von der Krankenkasse übernommen. Dass Kosten nun aber übernommen werden, liegt auch an den neuen psychotherapeutischen Verfahren bei der Behandlung von Psychosen und ihrer Wirksamkeit. Der Abend soll einen kleinen Einblick liefern über diese spezifischen Behandlungsverfahren.
Referent: Jochen Stappert (Oberarzt Auguste-Viktoria-Klinikum, Abt. Psychiatrie und Psychotherapie)

Hier erhalten Sie den Jahresflyer der Psychiatrischen Themenabende 2019.

Emrullah

Fr 13. Dezember 2019 | 17:30 Uhr | Leseperformance: „Peterchens Märchenfahrt“ - eine Herzensangelegenheit

Ich bin Emrullah.
Ich wollte schon immer ein Meddah werden; ein orientalischer Geschichtenerzähler. Als mir klar wurde, dass ich keine türkischen Märchen kenne, verstummte ich bevor ich erzählen konnte.
Also habe ich aus dem mir vertrauten Orient und Okzident ein neues Ganzes erschaffen und so „Peterchens Märchenfahrt“ erdichtet.
Bei dieser Leseperformance mit eurasischer Musik, erzähle ich von Peterchen, einem deutschen Blondschopf, der sich im türkischen Märchenreich wiederfindet und sich dort – in der fremden Umgebung – neu zurechtfinden muss. Er begegnet türkischen Fabelwesen und verstrickt sich in absurde Begebenheiten.

Ich wünsche mir, dich in eine fremde Welt zu entführen und dich mit Peterchens Erlebnissen zu bezaubern, so wie das Erzählte mich selbst in den Bann zieht. Emrullah Gümüşsoy

Kouemo

Fr 20. Dezember 2019 | 15-19 Uhr | GROSSE WEIHNACHTSFEIER

Ab Anfang Dezember liegt eine Anmeldeliste auf unserer Theke aus. Mit der Anmeldung sind 5 € für Buffet und Konzert zu bezahlen.
Für unser Weihnachtskonzert konnten wir Kouemo gewinnen. Für Kouemo ist die Musik eine Art und Weise, dankbar die Schönheit der Schöpfung zu betrachten und besonders den Menschen, für den die Zeit gekommen ist, endlich „nach Hause“ zurückzukehren. „Nach Hause“ zurückkehren bedeutet, sich in sich selbst zu versenken, in seine Seele, in sein Herz, denn nur „zu Hause“ findet man Ruhe, Frieden und Glück.
Kouemos Musik integriert Harmonien und Rhythmen aus verschiedenen einheimischen und anderen Kulturen (u. a. Ethno, Volks, Pop). 2002 kam er aus Kamerun nach Deutschland und ist immer seiner Leidenschaft für die Musik nachgegangen.

Öffnungszeiten zu Weihnachten und Drumherum

  • Fr 20.12. von 15-19 Uhr: GROSSE WEIHNACHTSFEIER (5 € für Buffet und Konzert, Anmeldung erforderlich)

  • Sa 21.12 von 15-17 Uhr: Resteessen vom Weihnachtsbuffet

  • Di 24.12. von 11-13 Uhr: Einstimmen auf Heiligabend mit Kartoffelsalat + Würstchen

  • Fr 27.12. von 15-18 Uhr: Weihnachtliches Kaffeetrinken + Offener Treff

  • Sa 28.12. von 19-22 Uhr: Disco - Vorglühen für Silvester

In dieser Zeit gibt es nur die genannten Öffnungszeiten. Ab Do 02.01.2020 haben wir wieder regulär geöffnet.

Sa 28. Dezember 2019 | 19.00-22.00 Uhr | Saturday 5 Disco - Vorglühen für Silvester

Immer, wenn der Monat einen 5. Samstag hat, findet die Saturday 5 Disco statt. Unser DJ ist Johann.
Die nächsten Termine sind im neuen Jahr 2020 der Sa 29. Feb., Sa 30. Mai, Sa 29. Aug., Sa 31. Okt. und zum Jahresabschluss im Dez. wird noch bekannt gegeben.


Veranstaltungen im KommRum Friedenau | Januar 2020

 

Dezember 2019 & Januar 2020 | Sabine Schoen alias Löwenhut | "In der Ruhe liegt die Kraft"

Die Künstlerin Loewenhut möchte uns in der kalten Winterzeit ermuntern nach Innen zu schauen und auch das Ruhige und Besinnliche der Zeit vor und nach Weihnachten und um den Jahreswechsel wahrzunehmen.
Hier im Café KommRum können wir inne halten, uns bei einer heißen Tasse Tee oder Kaffee in ein schönes Buch vertiefen und hin und wieder einen Blick über ihre Bilder schweifen lassen, die uns sagen wollen "In der Ruhe liegt die Kraft". (loewenhut.de)


Veranstaltungen im KommRum Friedenau | Februar 2020

 

Februar & März 2020 | Ausstellung Ralf Hackenstraß | "Ruhe findet Ruhe finden..."

Vernissage am Sa 01.02.2020 um 16 Uhr
Ralf Hackenstraß präsentiert Bilder und Zeichnungen mit Kugelschreiber, Fineliner oder mit Aquarell oder Acryl auf Papier und Leinwand im KommRum.
Ralf sagt über sich: "Ich bin 1961 in Westfalen geboren und aufgewachsen. 2012, nach einer Reha in Wandlitz, bin ich in Berlin-Kreuzberg hängengeblieben. Dazwischen war ich Werkzeugmacher und fügte später noch eine Ausbildung im IT- und PR-Bereich hinzu. Nach viel Engagement holte ich mir einen fetten Burnout. Mein Kopf sagte 'stop' und mein Rücken streikte. Während der Reha habe ich meine langjährige Partnerschaft beendet und zog nach Berlin.
Ich habe schon immer gemalt, bin kreativ und habe ein technisches Verstandnis für Dinge. Beim Zeichnen habe ich Ruhe gefunden. Auch beim Basteln finde ich die Ruhe, wenn ich z.B. in meine Acryl-Diaramen kleine Kulissen aus Draht, Papier, Leder und was ich so finde hineinsetze."

Demnächst erhalten Sie hier die Informationen zu unseren Psychiatrischen Themenabenden im Jahr 2019 (PDF)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen